Der Lehrstuhl für Maschinenbauinformatik wurde zum 1. August 1994 neu eingerichtet. Gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Konstruktionstechnik und dem Lehrstuhl für Maschinenelemente und Tribologie bildet er das Institut für Maschinenkonstruktion (IMK) in der Fakultät für Maschinenbau.


Arbeitsfeld des Lehrstuhls ist die Produktentwicklung, denn hier werden alle relevanten Eigenschaften eines Produkts festgelegt, wie Einsetzbarkeit, Gebrauchstüchtigkeit, Herstellbarkeit, Verhalten, Kosten und Nachhaltigkeit. Alle anderen Bereiche des Unternehmens sind auf die Ergebnisse der Produktentwicklung angewiesen. Nur ein entsprechend umfassender und leistungsfähiger Entwicklungsansatz führt zu nachhaltigen Produkt- und Prozessinnovationen mit hoher Qualität. Ein solcher Ansatz ist das Integrated Design Engineering (IDE).


Unser IDE ermöglicht die Entwicklung, Herstellung und Nutzung solcher Produkte, welche die Vorstellungen des Nutzers (auch die nicht expliziten) nachhaltig erfüllen und dadurch sowohl Mehrwert für den Nutzer als auch Rentabilität für das Unternehmen schaffen.

Weitere Eigenschaften des IDE sind

  • die Verbesserung von Prozessen, Methoden, Vorgehen und Werkzeugen auf der Basis von ganzheitlichen Vorgehensmodellen,
  • das dynamische Prozess- und Projektmanagement,
  • der aufgabengerechte, effiziente und angemessene Einsatz von Ressourcen, beispielsweise rechnerunterstützte Werkzeuge zur Produktmodellierung und Wissensverarbeitung sowie
  • das zuverlässige Planen, Vorherbestimmen und Einhalten von Kosten- und Zeitbudgets.

In der Lehre werden die Studierenden interdisziplinär, ganzheitlich und mit hohem Praxisbezug ausgebildet. In der Forschung bearbeiten wir eine ausgewogene Mischung aus Grundlagenthemen und anwendungsbezogenen Aufgaben, letztere gemeinsam mit Partnern aus der Industrie.

Der Vorsprung des Standortes Deutschland ergibt sich vor allem aus der laufenden Steigerung der Innovationsfähigkeit und damit im wesentlichen aus einer hochwertigen, leistungsfähigen und dynamisch agierenden Produktentwicklung. Der Lehrstuhl möchte mit seinen Forschungs-, Entwicklungs- und Lehraktivitäten seinen Beitrag dazu zu leisten, dass dieser Vorsprung weiterhin erhalten bleibt.